Pferde Physiotherapie Jessica Gauß

DIPO Pferde Physiotherapeutin

Musculus Longissimus – Langer Rückenmuskel


Der Longissimus ist der längste Muskel im Pferd. Er ist fast so lang wie das Pferd selbst. Der Longissimus reicht vom 1. Halswirbel (Atlas) und Schläfenbein bis hinter zum Kreuzbein. Er kommt auf jeder Seite des Pferdes ein Mal vor, nämlich links und rechts neben den Dornforsätzen.


Ursprung:

Der Longissimus hat nicht nur einen Ursprung sondern gleich mehrere. Er entspringt aus den Dornfortsätzen des Kreuzbeins, der Lendenwirbel und der Brustwirbel. Ebenso den Querfortsätzen der Brust- und Halswirbel sowie den Darmbeinflügeln.


Ansatz:

Der Longissimus setzt am Atlasflügel sowie am Schläfenbein (hier genau am Proc. mastoideus) an. Ebenso an den Quer- und Hilfsfortsätzen der Wirbel und an den Rippenhöckern.


Funktion:

Der lange Rückenmuskel ist dafür da, den Oberkörper aufzurichten, den Kopf und den Hals zu heben sowie zu stellen (wenn nur eine Seite des paarigen Muskels sich zusammenzieht (Kontraktion) und die Wirbelsäule zu strecken und festzustellen.


Warum so wichtig für den Reiter???

Das ist der Muskel auf dem wir reiten - auf dem unsere Sattelkissen aufliegen (sofern der Sattel korrekt sitzt). Er trägt Aufgrund seiner Lage und Konstitution unser Gewicht. Gestützt von den Rippen.

Häufig können sich somit Krankheiten welche bspw. am Kopf ihren Ursprung haben durchs ganze Pferd ziehen. Auch kann ein schiefer Sitz des Reiters den Muskel einseitig so stark belasten, dass das Pferd Probleme beim Stellen bekommt.